• Background Image

    WeWork kommt nach Köln

    17/01/2019

17/01/2019

WeWork kommt nach Köln

WeWork kommt nach Köln

Ab September 2019 wird es auch in Köln eine WeWork-Dependance geben. Das Coworking-Unternehmen gab am Mittwoch bekannt, am Friesenplatz ein neues Bürogebäude in Betrieb zu nehmen. Ende 2020 soll ein weiterer Standort am Rudolfplatz hinzukommen. Bisher ist das amerikanische Unternehmen in Deutschland mit zehn Standorten in Frankfurt, Berlin, Hamburg und München vertreten, wobei neun weitere Ableger bereits angekündigt sind. immobilien-zeitung.de

 

#NEWS

Bitkom warnt vor Datenchaos bei einem No-Deal-Brexit
Laut einer Bitkom-Umfrage lassen viele deutsche Unternehmen ihre Daten durch einen externen Dienstleister verarbeiten. Rund jeder siebte davon hat seinen Sitz in Großbritannien. „Nach dem Brexit dürfen personenbezogene Daten nicht mehr ohne weiteres nach Großbritannien übermittelt werden“, sagt Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer beim Digitalverband. Er prognostiziert ein Datenchaos, das die Gesamtwirtschaft in Deutschland beeinflussen könnte. Pressemitteilung

DGB fordert KI-Mitbestimmung von Mitarbeitern
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) stellt in einem veröffentlichten Impulspapier seine Erwartungen in der Entwicklung von KI-Systemen dar und weist dabei auch auf ethische Aspekte hin. Es solle darum gehen, „menschliche Fähigkeiten durch KI zu erweitern – und nicht darum, Menschen zu ersetzen.” Zudem fordert der DGB begleitend ein „generelles Initiativ- und Mitbestimmungsrecht der Beschäftigten”, wenn es um KI in der Arbeitswelt geht. heise.de

Verfehltes Umsatzziel und Einbruch der Aktie bei Home24
Erst im November hatte der Online-Möbelversender Home24 die Prognose für das Umsatzwachstum von 30 auf „mehr als 20 Prozent” für das letzte Quartal gesenkt. Nun liegen aktuelle Prognosen vor, die zeigen: Es kann nur mit einer Steigerung von etwa 18 bis 22 Prozent gerechnet werden. Nach Bekanntwerden der Umsatzwarnung sank die Aktie am Dienstagabend um knapp 11 Prozent auf zehn Euro – nach dem IPO im Juni 2018 lag der Kurs zwischenzeitlich bei 31 Euro. t3n.de und gruenderszene.de

Samsung wird neues Mitglied bei Verimi
Der Elektronik-Riese wird neuer Gesellschafter von Verimi. Wie die Partnerschaft ausgeführt wird, ist noch nicht bekannt. Die deutsche Login-Allianz wird unter anderem unterstützt von der Deutschen Bahn, der Deutschen Telekom, Daimler, Volkswagen und Axel Springer. horizont.net

Neuer Jahrgang des Merck-Accelerators startet
Zehn neue Startups aus den Bereichen Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials wurden in die siebte Runde des Merck-Accelerators aufgenommen. Aus insgesamt 565 Bewerbungen aus 68 Ländern wurden unter anderem Nextbiotics (San Fransico), Hafnium Labs (Kopenhagen) und Nanosor aus München aufgenommen. Das dreimonatige Programm umfasst Mentoring, ein großes Kontaktnetzwerk sowie finanzielle Unterstützung. Zum ersten Mal erhalten ausgewählte Startups zudem die Möglichkeit, das Programm im China Innovation Hub des Unternehmens in Schanghai fortzusetzen. gruender.wiwo.de

 

#INVESTMENTS & EXITS

Niantic schließt gigantische Series C ab
Über die laufende Series C des Pokémon-Go-Herstelles Niantic wurde bereits mehrfach berichtet, der Umfang der Finanzierung wurde auf 200 Millionen Dollar geschätzt. Nun gab das Unternehmen das Final Closing bekannt: 245 Millionen Dollar kamen von Lead-Investor VP und weiteren Investoren, darunter aXiomatic Gaming, Battery Ventures and Samsung Ventures. Die Bewertung des Unternehmens stieg damit auf fast vier Milliarden Dollar. techcrunch.com

HTGF investiert in Mercuris
Das Münchner Medizintechnik-Startup Mecuris konnte erfolgreich seine Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 3,6 Millionen Euro abschließen. Zu den bestehenden Seed-Investoren Bayern Kapital und High-Tech Gründerfonds (HTGF) gesellten sich Vesalius Biocapital, Mulcan International Investments sowie eines der größten Krankenhausunternehmen Deutschlands und Europas. Pressemitteilung

Rocket Internet reduziert Anteile an HelloFresh
Aus einer veröffentlichten Stimmrechtsmitteilung geht hervor, dass Rocket Internet seine Anteile am Kochboxen-Versender HelloFresh um fast 20 Prozent reduziert hat – von 48,71 Prozent auf 29,88 Prozent. Der Grund ist unbekannt. Seit letztem Sommer sind die Aktienkurse von HelloFresh absteigend. morgenpost.de

drag&bot schließt Seed-Finanzierung ab
Das Stuttgarter Robotik-Startup drag&bot erhält ein Millionen-Investment im niedrigen siebenstelligen Bereich von Speedinvest und weiteren strategischen Partnern. Das Spin-off des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung hat eine Software entwickelt, mit der auch Laien Roboter für den Einsatz in der Industrie programmieren können. tendingtopics.at

Zehn Millionen Euro für Crowdfox
Das Kölner Startup Crowdfox vermeldet den Abschluss einer Kapitalrunde in Höhe von zehn Millionen Euro. Die Hälfte davon stammt von zwei namentlich nicht genanten Family Offices, zusätzliche vier Millionen Euro Wandeldarlehen wurden in Eigenkapital umgewandelt und eine Million stammt aus Altgesellschafter-Darlehen. Crowdfox betreibt einen Echtzeit-Vergleichsdienst für Großunternehmen. deutsche-startups.de und Pressemitteilung

 

#INTERNATIONAL

Microsoft und Walgreens gehen Kooperation ein
Die US-Drogeriemarktkette Walgreens schließt für vorerst sieben Jahre eine Partnerschaft mit Microsoft. Die Kooperation dient unter anderem der Erforschung digitaler Gesundheitsangebote in Geschäften sowie der Entwicklung von Software zur Steuerung der Patientenbindung. Erst letzten Monat verbündete sich das Unternehmen schon mit Alphabets Life-Sience-Company Verily. Die Partnerschaften sollen Walgreens im Konkurrenzkampf mit Amazon unterstützen. cnbc.com

Vor Wahlen: Facebook verschärft Werberichtlinien 
Für Länder, in denen Wahlen anstehen, will das Soziale Netzwerk seine Auflagen für politische Anzeigen verschärfen, um Wähler besser vor Propaganda und Fake News zu schützen. Das betrifft in diesem Jahr Indien, Nigeria, die Ukraine und die Europäische Union. In Indien und der Ukraine dürfen beispielsweise nur noch im Land anässige Gruppen werben. wiwo.de

Roboter raus
2015 eröffnete im japanischen im Sasebo das Roboter-Hotel Henn-na und sorgte für Schlagzeilen: Etliche Roboter sollten den Angestellten die Arbeit erleichtern, etwa an der Rezeption oder als Concierge. Nachdem sie jedoch mehr Aufwand verursacht und die Gäste verärgert hätten, wurde jetzt mehr als die Hälfte der 243 Gehilfen stillgelegt. spiegel.de

Loon formiert Aufsichtsrat
Googles X-Lab-Startup Loon will mithilfe von großen stratosphärischen Ballons Internet in abgelegene Gegenden der Welt bringen. Zur Unterstützung der Kommerzialisierung hat das Unternehmen jetzt einen Aufsichtsrat formiert, dem Evernote-CEO Ian Small, Eagle-River-CEO Craig McCaw und Marni Walden, ehemals Executive Vice President von Verizon, angehören. medium.com

 

#PEOPLE

Lance Armstrong ist jetzt Investor
Der ehemalige Radprofi Lance Armstrong hat kürzlich einen eigenen Venture Fund gegründet: Next Ventures will Startups aus den Bereichen Ernährung, Sport, Fitness und Wellness fördern. Das Unternehmen gab gestern sein erstes Investment bekannt. Freun kann sich PowerDot, ein kalifornisches Startup, das ein app-basiertes Muskelstimmulationsgerät entwickelt hat. techcrunch.com

Neuer Venture Partner bei PropTech1 Ventures
PropTech1 Ventures, Deutschlands erster auf Proptech-Startups spezialisierter VC, nimmt Dr. Peter Staub als Venture Partner auf. Staub ist CEO und Gründer der Schweizer Immobilienberatung pom+. Zudem gab der Wagniskapitalgeber bekannt, ein Büro in Zürich zu eröffnen. Pressemitteilung

Früh-Investor verklagt Getaround
Das Car-Sharing-Startup Getaround wird von seinem Early-Investor Geoffrey Shmigelsky wegen Betruges und unfairem Verhalten verklagt. Shmigelsky behauptet, dass er unter anderem von Gründer Zaid überredet worden sei, seine Aktien an dessen Freunde und Familie zu verkaufen – und zwar für 1,79 Millionen Dollar weniger als sie wert waren. Das Startup weist alle Anklagepunkte zurück.techcrunch.com

 

#POLITIK & WIRTSCHAFT

Politiker-Datenhack: Ermittler haben Zweifel an Einzeltäterschaft

Risikobericht der WEF: „Verheerendes Bild vom Zustand der Welt“

„Banken steigen bei Paydirekt aus“

„Das Märchen vom Landwirtschafts-Ministerium und der Digitalisierung

BSI warnt vor neuer Schadsoftware

Was Mittelständler aus Jeff Bezos’ Scheidung lernen können

„Cern-Physiker planen gigantischen neuen Teilchenbeschleuniger“

 

#GOOD READS

„Warum ich zuhause kein Internet mehr habe – und auch keins mehr will“

Schwangere Gründerin: „Ich werde das Kind schon schaukeln“

„Did you know a new Germany selfie trend has taken off worldwide?“

Das sind die populärsten Reiseziele auf Instagram

Warum hat Androids beliebteste App einen geheimen Webserver? 

Die Lieblingsapps der Deutschen

Slack bekommt ein neues Logo

0 Comments

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar