01/02/2017

SmartRecruiters übernimmt Jobspotting

SmartRecruiters übernimmt Jobspotting

Das Berliner Startup Jobspotting (Webseite) wurde für einen unbekannten Kaufpreis von SmartRecruiters, dem kalifornischen Anbieter von Recruiting-Lösungen, übernommen. Mithilfe von Big Data und künstlicher Intelligenz schlägt Jobspotting Usern in zehn Ländern zielgruppenspezifische Jobs vor. Pressemeldung

#NEWS

Daimler und Uber kooperieren
Für die Entwicklung autonomer Fahrtechnologie verkünden Daimler und Uber eine strategische Allianz: Während Daimler die Testautos liefert, generiert Uber die Testdaten. uber.com

Erhöhte Investitionen in Mobility-Startups
Eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Oliver Wyman zeigt: Startups aus dem Mobilitätsbereich stellen ein immer attraktiveres Investitionsziel darstellen. Allein in Deutschland sammelten sie seit 2011 rund 316 Millionen Dollar ein. oliverwyman.de

Fishlabs entlässt Mitarbeiter
Das Hamburger Gaming-Startup Fishlabs muss 10 Prozent seiner 90 Mitarbeiter entlassen. Aufgrund von finanziellen Krisen mussten in den vergangenen Monaten auch andere Spiele-Entwickler wie Aeria Games, Gameforge und Goodgame Studios Mitarbeiter entlassen. newsslash.com

Entlassungswelle bei Auctionata
Auch bei dem insolventen Online-Auktionshaus Auctionata werden Mitarbeiter entlassen. Nach Informationen von Gründerszene müssen mehr als 70 Mitarbeiter das Unternehmen verlassen. gruenderszene.de

Uniprojekt aus München baut die schnellste Hyperloop-Kaspel
Elon Musk lud am vergangenen Wochenende zu einem Design-Wettbewerb für den Schnellzug Hyperloop. Ein Team der TU München gewann dabei den Preis der Hyperloop Pod Competition für die schnellste Kapsel. wired.de

Escort-Startup Ohlala: Rückzug aus New York
Das kriselnde Berliner Escort-Startup Ohlala bietet seine Dienste in New York nicht mehr an. Das entsprechende Angebot ist von der Webseite verschwunden. gruenderszene.de

Sky bietet zukünftig Streaming im Netz an
Aufgrund der erhöhten Konkurrenz durch Netflix und Amazon Prime, wird Sky alle Sendungen künftig zusätzlich im Internet veröffentlichen. businessinsider.de

#INVESTMENTS & EXIT

Eine Milliarde Dollar für WeWork
Der japanische Telekommunikations-Konzern Softbank will über seinen neuen Tech Fund mehr als eine Milliarde Dollar in den Coworking-Betreiber WeWork investieren. marketwatch.com

Green City Solutions sammelt Millionenbetrag ein
Das Berliner IoT-Startup Green City Solutions teilt den erfolgreichen Abschluss seiner Series-A-Finanzierungsrunde mit: Littlerock, Don Ventures und ein anonymer Smart Money-Investor investieren eine Millionensumme. greencitysolutions.de

Razer übernimmer Nextbit
Der kalifornische Hersteller von Gaming-Hardware Razer hat den Smartphone-Hersteller Nextbit gekauft. Über den Kaufpreis wurden keine Details veröffentlicht. golem.de

75 Millionen Dollar für SoundHound
SoundHound, der kalifornische Entwickler von Musik- und Spracherkennungs-Software, sammelt 75 Millionen Dollar für die Entwicklungen einer sprachbasierten AI-Plattform ein. Zu den Investoren gehören unter anderem NVIDIA, Samsung und Nomura Holdings. techcrunch.com

#INTERNATIONALE STARTUP-NACHRICHTEN

Dank iPhone: Apple bricht Umsatzrekord
Im letzten Quartal verkaufte Apple 78,3 Millionen iPhones und erreichte damit einen neuen Umsatzrekord in Höhe von 78,4 Milliarden Dollar. spiegel.de

#MuslimBan: Tech-Konzerne verklagen Trump
Microsoft, Amazon und Expedia haben sich eine Klage des US-Bundesstaats Washington gegen Trumps Einreiseverbot angeschlossen. wired.de

Expedia-CEO veröffentlicht emotionale Worte zu Einreisepolitik
„Our President has reverted to the short game. The U.S. (…) will be seen as a smaller nation, one that is inward-looking versus forward thinking, reactionary versus visionary”, schrieb Dara Khosrowshahi, der selbst als iranischer Flüchtling in die USA kam. geekwire.com

Anti-Trump-Proteste bei Google
Auch bei Google wächst der Widerstand gegen Trump: Rund 2000 Mitarbeiter protestierten, darunter auch CEO Sundar Pichai und Mitgründer Sergey Brin. reuters.com

Fitbit bestätigt Entlassungswelle
Aufgrund von Gewinndefiziten im vergangenen Geschäftsjahr bestätigt Fitbit die Entlassung von 110 Mitarbeitern. bloomberg.com

Twitter plant Strategie gegen Hasskommentare
Noch diese Woche wird Twitter neue Strategien zur Bekämpfung von Hasskommentaren und Belästigungen präsentieren. theverge.com

Instagram klaut Snapchat-User
Laut Berichten von Techcrunch registrieren verschiedene SoMe-Agenturen seit dem Launch von Instagram Stories im August 2016 einen signifikanten User-Rückgang bei Snapchat. techcrunch.com

Dropbox auf Erfolgskurs
Dropbox rechnet dieses Jahr mit einem Umsatz in Höhe von einer Milliarde US-Dollar. techcrunch.com

#PERSONALIEN DER STARTUP-SZENE

Dominik Tobschall ist neuer Associate bei Target Partners
Der 34-jährige Dominik Tobschall ist neuer Partner der VC-Firma Target Partners. Der Softwareentwickler und Rechtsanwalt ist für Aufgaben rund um Startup-Beteiligungen verantwortlich. twitter.com/dominikto

Frank Behrendt verlässt Fischer-Appelt
Senior Advisor Frank Behrendt wird ab März nicht mehr für die Kommunikationsagentur Fischer-Appelt tätig sein. Bereits 2016 hatte er seinen Vorstandsposten aufgegeben. fischerappelt.de

#POLITIK & WIRTSCHAFT

Teilnahmen an Trump-Protesten: Keine Klage gegen Journalisten

Frankreich fordert Geschlechtergleichstellung in Tech-Szene

EU-Brandbrief an Trump

„Trump & Dump” – Wie ein Bot tradet, wenn Trump twittert

#GOOD READS

Mapping Donald Trump’s Business

Millennials als Social-Media-Freaks – bloßes Klischee?

Apple should make black airpods

Warum die Bahn die Digitalisierung jetzt nicht vergessen darf

Bring back the dumb phone

Hologramme als Touchscreens

Warum Australier die perfekte Stichprobe für Tinder sind

Jobspotting – das Startup des Tages 

Jobspotting ist ein Berliner Recruiting-Startup, welches 2013 von Hessam Lavi, Manuel Holtz, Jan Backes und Robin Haak gegründet wurde. Die Plattform bietet Stellenangebote und personalisierte Job-Empfehlungen. Im Manifest des Berliner Startups Jobspotting heißt es: „Das Leben ist zu kurz für einen linearen Karriereweg. Die Jobsuche sollte ein aufregendes Abenteuer sein.“ Das Team von Jobspotting will weiter an seinen datengetriebenen Lösungen arbeiten.

(Foto: Rawpixel on Unsplash)