• Background Image

    GoEuro aus Berlin

GoEuro – die Reisesuchmaschine

Mit GoEuro finden die Benutzer mit wenigen Klicks die beste, günstigste und bequemste Route durch ganz Europa. Denn die Plattform spezialisiert sich nicht nur auf ein Reisemittel, sondern unzählige Bus- Bahn und Flugverbindungen von über 500 europäischen Betreibern aus 12 europäischen Ländern befinden sich in der Datenbank. Der Kunde muss sich daher nicht mehr seine Route bei verschiedenen einzelnen Anbietern zusammenstellen, sondern GoEuro mit seinen Partnern übernimmt die Gesamtplanung.
Das Team des Startups ist sehr international aufgestellt: In der Zentrale in Berlin arbeiten 180 Mitarbeiter aus 40 Ländern. Diese Vielfalt ist für ihre Tätigkeit von Vorteil, denn über 80.000 Bus- und Bahnhöfen sowie 3100 Flughäfen berücksichtigt die Reisesuchmaschine. Kunden aus über 120 Ländern haben sich bereits eine günstige Reiseroute von GoEuro berechnen lassen. International sind auch die Investoren, die das Berliner Startup unterstützen. Bekannte Namen wie Battery Ventures, Goldman Sachs Investment Partners, Kleiner Perkins Caufield & Byers und Lakestar befinden sich darunter.
Die Mission von GoEuro ist: Mit nur einer Suche alle europäischen Transportanbieter, in allen in der EU gesprochenen Sprachen und mit allen Währungen vergleichbar zu machen. Dem Unternehmen zufolge ist das Marktvolumen von Bussen und Bahnen doppelt so groß wie der Flugbranche.
Laut eigener Aussage ist das Reisestartup optimiert für sieben europäische Länder und verbindet 3,000+ Flughäfen weltweit, 10,000+ Bushaltestellen, 20,000+ Bahnhöfe und 30,000+ individuelle Destinationen.

Naren Shaam, Gründer & CEO von GoEuro

Naren wurde in Indien geboren, seine Ausbildung absolvierte er in den USA. Zu Beginn seiner Karriere arbeitete er als Global Product Manager und betreute millionenschwere Kundenprojekte. Anschließend begann er sein Wirtschaftsstudium an der Harvard Universität. Nach seinem Abschluss arbeitete Naren im Bereich Finanzdienstleistungen bei Deloitte und Touche in New York. 2012 zog Naren schließlich nach Berlin, wo er schließlich das Startup gründete. Er ist weiterhin auf Erfolgskurs.

 

Der neue Stern der Gründerszene

GoEuro revolutioniert als Startup die Tourismusbranche übers Internet. Es handelt sich um eine Reisesuchmaschine der ganz besonderen Art. Die Online-Plattform bietet die Möglichkeit die beste Reiseroute, zu finden. Dabei sind Flugzeug, Bus, Bahn sowie öffentliche Verkehrsmittel eingebunden. Vor allem durch die Alternativen zum Flug, bieten sich viele Optionen, um das Reiseziel zu erreichen. Reisezeitraum, Preis sowie Komfort sind nur drei der Suchkriterien auf GoEuro. Mit nur einer Suche zeigt GoEuro alle verfügbaren Routen in elf europäischen Ländern an, welche nach Preis, Empfehlungen, Ankunft- oder Abfahrtszeit sowie Schnelligkeit sortiert werden können. GoEuro ist zwar für den europäischen Markt konzipiert, stammt jedoch von dem Inder und Harvardabsolventen Narem Shaam. Nicht nur als Urheber, sondern als Gründer und Geschäftsführer fungiert dieser im Unternehmen.

Im Startup Newsletter Venture Daily wird das Vorzeigestartup der Berliner Gründerszene regelmäßig vorgestellt.