• Background Image

    Bing zeigte und empfahl kinderpornographische Bilder

    14/01/2019

14/01/2019

Bing zeigte und empfahl kinderpornographische Bilder

Bing zeigte und empfahl kinderpornographische Bilder

Eine von Techcrunch in Auftrag gegebene Analyse der israelischen Organisation AntiToxin kommt zu einem alarmierenden Ergebnis: Microsofts Suchmaschine Bing zeigte offenbar bei Eingabe entsprechender – strafbarer – Suchbegriffe Bilder sexuellen Missbrauchs von Kindern und empfahl beim Klick auf die Fotos weiteres ähnliches Material. Nachdem der Softwarekonzern über das Problem informiert wurde, hat Microsoft ein Team von Computerspezialisten darauf angesetzt, es zu lösen. Microsoft setzt zur Erkennung von strafbaren Inhalten auf die bereits vor mehr als zehn Jahren mit Wissenschaftlern entwickelte automatisierte Filtertechnik PhotoDNA, mit der unter anderem auch Twitter und Facebook arbeiten. techcrunch.comheise.de, zum AntiToxin-Report

#NEWS

Digitalbranche boomt – und bringt neue Arbeitsplätze
Der Branchenverband Bitkom erwartet für dieses Jahr einen Zuwachs an 40.000 Arbeitsplätzen (plus 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) in der Digitalbranche. Der Markt für IT-Produkte, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik werde Bitkom-Präsident Achim Berg zufolge um 1,5 Prozent auf 168,5 Milliarden Euro anwachsen. 2018 habe die ITK-Branche rund 36.000 neue Jobs geschaffen. Berg schränkt zugleich ein: Der Fachkräftemangel verhindert aber weitere Steigerungen“. t3n.de

Alba testet Kehrroboter
Das Berliner Entsorgungsunternehmen Alba testet den Einsatz von selbstfahrenden Kehrrobotern des Berliner Startups Enway. Auf einem Schrottplatz in Leipzig soll ab Februar ein erster Roboter zum Einsatz kommen. Anschließend soll analysiert werden, ob sich der Einsatz der Maschine gegenüber menschlicher Arbeit rechnet. gruenderszene.de

Was wird aus Zalandos Logistikangestellten in Brieselang?
Da Zalando das Logistikzentrum in Brieselang zu klein wird und wichtige Automatisierungstechnologien nicht integrierbar sind, übergibt der Online-Modehändler das Lager zum 1. April an den Logistikanbieter Fiege. Die Gewerkschaft Verdi sorgt sich nun um die rund 1.000 Angestellten, deren Zukunft ab 2020 unklar sei. In dem Zentrum sollen unter neuer Leitung Dienstleistungen für verschiedene Auftraggeber abgewickelt werden. tagesspiegel.de

 

#INVESTMENTS & EXITS

Draper investiert in Blockchain-Startup
Das Blockchain-Startup Authenteq mit Sitz in Berlin und Rejkjavik hat ein Investment in Höhe von fünf Millionen Dollar vom Silicon-Valley-VC Draper und dem österreichischen Wagniskapitalgeber Capital300 erhalten. Das Jungunternehmen entwickelt eine Plattform zur Identitätsverifizierung, die auf Blockchain-Basis operiert und dadurch besonderen Schutz der Privatsphäre bietet. derbrutkasten.com via gruenderszene.de

BlackRock steigt bei Postmates ein
Gerade noch vor dem Gang aufs Börsenparkett, der für das erste Halbjahr 2019 geplant ist, hat das US-Startup Postmates, ein Essenslieferdienst, 100 Millionen Dollar von Investoren erhalten. Neu eingestiegen ist BlackRock; Tiger Global und weitere Bestandsinvestoren waren ebenfalls dabei. Die Post-Money-Bewertung steigt damit auf 1,85 Milliarden Dollar. recode.net

Piano schließt Series B ab
Das Adtech-Startup Piano hat in einer Series-B-Runde 22 Millionen Dollar an frischem Kapital erhalten. Mit dem Geld soll das Angebot erweitert werden. Zudem schafft die Finanzierung dem Jungunternehmen einen Puffer für Akquisitionen. adexchanger.com

WeWork beteiligt sich an Super-Food-Startup
Der Coworking-Riese WeWork beteiligt sich mit einer ungenannten Summe am Super-Food-Startup Laird Superfood des Surfers Laird Hamilton. WeWork-CEO Adam Neumann ist ebenfalls begeisterter Surfer. Mit dem Geld will Laird Superfood das Produktportfolio erweitern, mehr Mitarbeiter einstellen und Akquisitionen tätigen. techcrunch.com

 

#INTERNATIONAL

Wertvollstes KI-Startup setzt auf Autonomes Fahren
Das erst vier Jahre alte chinesische Startup SenseTime – mit einer Bewertung von 4,5 Milliarden Dollar aktuell das wertvollste KI-Startup der Welt – hat in Japan ein Gelände zum Entwickeln und Testen von Self-Driving Technologies in Betrieb genommen. Der Schritt erfolgt im Rahmen einer Kooperation mit dem japanischen Autobauer Honda, die bereits 2017 vereinbart worden ist. Das unter anderem von Alibaba finanzierte Startup soll zudem an einer Finanzierungsrunde in Höhe von zwei Milliarden Dollar arbeiten. techcrunch.com

US-Shutdown könnte Launch neuer Tech-Produkte verzögern
Da im Rahmen des US-Shutdowns wichtige Behörden geschlossen sind – unter anderem auch die für die Zertifizierung von Unterhaltungselektronik zuständige – könnten in den kommenden Monaten weniger neue Technologie-Produkte auf den Markt kommen. Dies könnte etwa den Rollout der nächsten Generation von drahtlosen Netzwerken, basierend auf der 5G-Technologie, betreffen. cnet.com

Aktionäre verklagen Alphabet
Im vergangenen Jahr hatte die New York Times enthüllt, dass Google hochrangige Mitarbeiter geschützt haben soll, denen sexuelle Nötigung vorgeworfen wird. Nun haben zwei US-Pensionsfonds die Google-Mutter Alphabet wegen des Umgangs mit dem Skandal verklagt: Durch eine „Kultur der Verheimlichung” sei ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Millionen Dollar entstanden. Zudem geht es um ein Nutzerdatenleck. spiegel.de 

Amazon soll an Cloud-Gaming-Angebot arbeiten
Online-Gaming könnte das nächste große Spielfeld der Internetgiganten werden. Wie The Information berichtet, soll Amazon einen Cloud-Gaming-Service für Videospiele entwickeln. Nutzer könnten dann in der Cloud Videospiele spielen, ohne diese herunterladen zu müssen oder auf DVD zu kaufen. Auch Microsoft und Google arbeiten an ähnlichen Angeboten, Sony ist mit seiner Playstation Now bereits seit längerem am Markt. theinformation.com (paid) und theverge.com via turi2.de

SpaceX will offenbar massiv Stellen kürzen
Wie die Los Angeles Times unter Berufung auf die interne Mail einer SpaceX-Managerin berichtet, will Elon Musks Raketenfirma offenbar jeden zehnten der insgesamt 6.000 Mitarbeiter entlassen. Als Grund wird die Notwendigkeit einer „schlankeren Organisation“ angeführt.
latimes.com via spiegel.de

 

#PEOPLE

Festnahme in Polen: Spionage-Verdacht gegen Huawei
In Polen wurde ein chinesischer Mitarbeiter von Huawei festgenommen. Ihm sowie einem ehemals ranghohen Mitarbeiters des polnischen Geheimdienstes wird vorgeworfen, Spionage betrieben zu haben. Nun drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft. heise.de

Accenture-CEO tritt zurück
Pierre Nanterme, seit 2011 CEO des IT- und Outsourcing-Dienstleisters Accenture, gibt seinen Job aus gesundheitlichen Gründen auf. 2016 war bei ihm Krebs diagnostiziert worden. Kommissarisch übernimmt  Chief Financial Officer David Rowland die Geschäftsleitung. it-times.de

Visa wirbt Head of Payments von Square ab
Square muss den Fortgang einer weiteren Führungskraft verkraften. Mary Kay Bowman, Head of Payments, hat bei Visa angeheuert. Square will die Stelle intern nachbesetzen. Bowman war 2015 zum Online-Payment-Anbieter gewechselt, nachdem sie mehr als zehn Jahre bei Amazon tätig gewesen ist. techcrunch.com

CEO der Ada Developers Academy geht
Nicole Buchanan, CEO der Ada Developers Academy, verlässt das in Seattle ansässige Coding-Bootcamp für Frauen und Gender Diverse People. Ihre genauen Zukunftspläne stehen noch nicht fest, sie will sich aber weiterhin für Vielfalt und Gerechtigkeit in der Tech-Szene einsetzen. Interimsweise wird Christine Martin, Gründerin von The Valtas Group, die CEO-Rolle übernehmen. geekwire.com

 

#POLITIK & WIRTSCHAFT

NASA geschlossen – „Wie der Shutdown die US-Wissenschaft lahmlegt“

„Was die Bezos-Scheidung für Amazons Aktionäre bedeutet“

„Bundesregierung unterstützt Gemeinnützigkeit von Freifunk“

Deutsche Ausgabe der Huffington Post wird eingestellt

„Will Trump ruin the unicorn IPOs of our dreams?“

Secondhand-Branche erlebt einen Boom

„ProSiebenSat.1 dementiert Gerüchte über Springer-Übernahme“

„Gesetz zur Lohngleichheit zeigt keine spürbaren Effekte“

„Das große Geschäft mit den Matratzen“

„Revolution ums Zeitschriftencover? Post will ‘Ruhezone’ ums Etikett“

 

#GOOD READS

Procter & Gamble entwickelt eine Art Real-Life-Beauty-Filter fürs Gesicht

„Datensicherheit ist eine Aufgabe für jeden von uns“

„6 Inspiring Women Changing Tech and Business This New Year“

„Die acht Bausteine der Reputation“

Warum Amazon kostenlose Produktproben verschickt

„Vine, Winamp, Motorola Razr: Gelingt diesen Digitalmarken nach dem Tod das Comeback?“

„9 clever tech ideas from CES 2019“

„Spenden: Das Herz des Kapitalismus“

„How open software took over the world“

0 Comments

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar