01/11/2017

Ada Health sammelt Millionen Finanzierung

40 Millionen Euro für Ada Health

Das Gesundheits-Startup Ada Health mit Büros in Berlin, München und London sammelt in seiner aktuellen Finanzierungsrunde 40 Millionen Euro ein. Zu den Investoren zählen Access Industries – die Investmentgruppe des Milliardärs Len Blavatnik –, Philipp Schindlers June Fund, der Berliner Cumberland VC und der Unternehmer William Tunstall-Pedoe. Ada Health entwickelte eine KI-basierte App, die User dabei unterstützt, Krankheitssymptome besser einordnen zu können. Die App von Ada Health ist seit 2016 verfügbar.  faz.net und techcrunch.com

#NEWS

Audi startet Online-Marktplatz für Gebrauchte
Erst vergangene Woche wurde bekannt, dass Volkswagen mit HeyCar einen Online-Marktplatz für Gebrauchtwagen startet. Nun zieht Audi nach: Audi-Händler können die „:plus“-Modelle ab sofort über eine zentrale Online-Plattform anbieten. gruenderszene.de

Amazon-Standorte: Verdi ruft erneut zum Streik auf
Am Montag rief die Gewerkschaft Verdi Amazon-Mitarbeiter an den Standorten im hessischen Bad Hersfeld, in Leipzig und Koblenz auf, die Arbeit niederzulegen. Bereits seit rund vier Jahren kommt es in deutschen Amazon-Standorten immer wieder zu Streiks. finanzen.net

Bondora erreicht Break-Even
Wie Gründerszene berichtet, hat die estnische Lending-Plattform Bondora, über die insbesondere Deutsche Geld verleihen, den Break-Even erreicht. In den kommenden drei Jahren sollen Banklizenzen für Wettbewerbsfähigkeit sorgen. gruenderszene.de

Smartphones: Bleibt der Kopfhöreranschluss dank Microsoft?
Von Apple bis Motorola: Immer mehr Smartphones verzichten aus Platzgründen auf den 3,5 Millimeter Klinkenstecker. Eine neue Lösung könnte Microsoft mit einem kürzlich veröffentlichten Patent bieten, das einen ausklappbaren Kopfhöreranschluss skizziert. futurezone.de

#INVESTMENTS & EXITS

41 Millionen Dollar für Wonder Workshop
Das kalifornische Startup Wonder Workshop, Entwickler von Spielzeug-Robotern, die Kindern das Coden beibringen sollen, erhält frisches Kapital: Tencent Holdings, SoftBank Korea, die TAL Education Group und weitere Geldgeber investieren 41 Millionen Dollar in der Series-C-Finanzierungsrunde. techrunch.com

Lässt Softbank Fusion zwischen T-Mobile US und Sprint platzen?
Der japanische Telekommunikationskonzern Softbank, Mehrheitsaktionär des Mobilfunkanbieters Sprint, stellt sich gegen die sicher geglaubte Fusion von Sprint und T-Mobile US. Der Grund: Softbank wäre nach dem Deal nicht mehr Mehrheitseigner des neu entstehenden Unternehmens. thestreet.com

Erneut Millionen für Innoviz Technology
Das israelische Startup Innoviz Technology, Entwickler von LiDAR-Technologien, sammelt in seiner Series-B-Finanzierungsrunde 73 Millionen Dollar von Samsung Catalyst und Softbank Ventures Korea ein. Erst vergangenen Monat gab das Startup ein Investment in Höhe von 65 Millionen Dollar bekannt. venturebeat.com

115 Millionen Dollar für Remitly
Das in Seattle ansässige Fintech Remitly, Spezialist für Online-Überweisungen, gibt den erfolgreichen Abschluss seiner Series-D-Finanzierungsrunde bekannt. PayU, die Stripes Group, DFJ und DN Capital investieren 115 Millionen Dollar in Remitly. techcrunch.com

#INTERNATIONAL

iPhone soll ohne Qualcomm auskommen
Wie das Wall Street Journal berichtet, soll das nächste iPhone nicht mehr mit den LTE-Modems des langjährigen Partners Qualcomm ausgerüstet werden. Ausschlaggebend dürfte der andauernde Rechtsstreit zwischen Apple und Qualcomm sein. Als neue Zulieferer sind demnach Intel oder Mediatek im Gespräch. golem.de

„Firma ergänzt Name um “Blockchain”, Aktienwert vervierfacht sich“
Die britische Firma On-line Plc änderte seine Namen zu On-line Blockchain Plc, woraufhin der Aktienwert um fast 400 Prozent anstieg. Das Unternehmen selbst gab daraufhin bekannt, dass sich die Entwicklung von Blockchain-basierten Produkten noch in einer sehr frühen Phase befinde. bloomberg.com via futurezone.de

China: iPhone-Verkauf um 40 Prozent gestiegen
Nach sinkenden Umsätzen in China sind die Verkaufszahlen des iPhone im dritten Quartal um satte 40 Prozent gestiegen. Von Juli bis September verkaufte Apple etwa elf Millionen Exemplare. Experten erklären das Wachstum mit üppigen Rabatten, die Apple vor dem Launch der neuen Modelle gewährt hat. futurezone.at

Facebook und Co. informieren Senat über russische Einflussnahme
Etwa 126 Millionen US-Bürger sollen auf Facebook Polit-Werbung gesehen haben, die aus Russland lanciert worden sei. Das geht aus einer schriftlichen Erklärung hervor, die Facebook für eine bevorstehende öffentliche Anhörung im Geheimdienstausschuss des Senats vorbereitet hat. Auch Twitter und Google sollen in der Untersuchung befragt werden. recode.net via turi2.de

Netflix stellt Dreharbeiten von „House of Cards“ ein
Aufgrund der Vorwürfe gegen Kevin Spacey, vor rund 30 Jahren einen damals minderjährigen Jungen sexuell bedrängt zu haben, hat der Streamingdienst Netflix die aktuellen Dreharbeiten an der sechsten Staffel der Politserie „House of Cards“ vorerst eingestellt. spiegel.de

#PEOPLE

Lidl engagiert zehn ehemalige Air Berlin-Mitarbeiter
Lidl Holidays, die auf Reisen spezialisierte Tochterfirma des Discounters, stellt zehn ehemalige E-Commerce-Mitarbeiter der insolventen Fluglinie Air Berlin ein. Erst vergangene Woche wurde bekannt, dass Fischer Appelt Air Berlins E-Commerce-Chef Pascal Volz und dessen zehnköpfiges Team an Bord holte. wuv.de

Edgar Bronfman Jr. und Daniel Leff gründen eigene VC-Firma
Der ehemalige CEO der Warner Music Group Edgar Bronfman Jr und Daniel Leff von Luminari Capital, dem Digital Media Fund aus dem Silicon Valley, haben Bloomberg zufolge eine eigene VC-Firma namens Waverley Capital gegründet. Der erste Fond soll ein Volumen von 100 Millionen Dollar aufweisen. bloomberg.com

„Banned for life“: Weinstein wird aus Producers Guild of America ausgeschlossen
Der wegen sexueller Belästigung in Kritik geratene Harvey Weinstein wird auf Lebenszeit aus der renommierten Producers Guild of America ausgeschlossen. Die Vereinigung kommentiert: „Sexual harassment can no longer be tolerated in our industry or within the ranks of the Producers Guild membership.” mashable.com

Samsung ernennt drei neue CEOs
Der südkoreanische Technologiekonzern Samsung gibt bekannt, nach der monatelangen Führungskrise drei CEO-Positionen neu besetzt zu haben: Kim Ki-nam wird den Bereich Components Business verantworten, während Kim Hyun-suk (HS Kim) den Sektor Consumer Electronics und Koh Dong-jin (DJ Koh) Mobile & IT leiten wird. theverge.com

#POLITIK & WIRTSCHAFT

Mariya Gabriel: „Wir brauchen kein europäisches Google“

Warum Wysker auf einen ICO setzt

„Donald Trump’s tax reform could benefit Apple“

Why Apple made a bad bet on Face ID

„Does Facebook Even Know How to Control Facebook?“

Samsung mit Rekordumsatz von 109 Millionen an einem Tag

Airbnb treibt Bettensteuer ein

„Nicht mal jeder zweite Chef stößt Digitalisierungsprojekte an“

Über Wework in Deutschland

„Elon Musks heiße Luft“

#GOOD READS

#BEST OF SOCIAL MEDIA
POWERED BY STORYCLASH

#National

1. 40 Millionen Euro für das Gesundheits-Startup Ada Health
2. „BWLer kön­nen sel­ten etwas In­no­va­ti­ves er­fin­den“
3. 5 Cloud-Speicher im Schatten von Dropbox, Google & Co

#International

1. Netflix Announces End of House of Cards
2. Weather presenter casually carries out forecast while headless
3. iPhone X at Disneyland