21/03/2018

160 Millionen Dollar für N26

160 Millionen Dollar für N26

In einer Series C Finanzierungsrunde hat das Berliner Fintech 160 Millionen Dollar eingesammelt. Damit gelingt N26 die bislang größte Eigenkapital-Finanzierung (ausgenommen Börsengänge) im Fintech-Sektor in Deutschland und eine der größten in Europa. Angeführt wird die Finanzierung von Allianz X, der digitalen Investment-Einheit der Allianz Gruppe, und Tencent Holdings Ltd., einem führenden Anbieter von Internet Services in China. Insgesamt hat die Startup-Bank bisher 215 Millionen Dollar eingesammelt. Das frische Kapital soll zur Umsetzung der Wachstumsstrategie und der internationalen Expansion beitragen, insbesondere zur Erschließung der beiden neuen Märkte USA und Großbritannien, die für dieses Jahr geplant ist. Pressemeldung und handelsblatt.com

#NEWS

Berlin im europäischen Städte-Ranking auf Platz 2
Laut aktuellem EY Start-up-Barometer haben europäische Startups im vergangenen Jahr die Rekordsumme von 19,2 Milliarden Euro von Kapitalgebern eingesammelt. Damit stieg der Gesamtwert der Startup-Finanzierungen im Vergleich zum Vorjahr um 84 Prozent. Trotz Brexit stiegen die Investitionen in britische Startups besonders stark: Die Zahl der Deals hat sich auf 893 fast verdoppelt, das Investitionsvolumen stieg von 2,7 auf 6,4 Milliarden Euro. Berlin belegt mit 3,2 Milliarden Euro und 364 Deals Platz zwei hinter Spitzenreiter London (4,9 Milliarden Euro in 547 Finanzierungen). ntv.de

IOTA-Mitgründer erklärt bei Markus Lanz die Blockchain
Dominik Schiener, einer der vier Gründer des Blockchain-Startups IOTA, war gestern Abend im ZDF bei Markus Lanz zu Gast, um über sein Unternehmen, Blockchain und Kryptowährungen zu sprechen. Die IOTA-Währung ist die mit Abstand größte deutsche Kryptowährung und die zehntgrößte der Welt. gruenderszene.de

SumUp gewinnt die Church of England als Partner
In mehr als 16.000 englischen Kirchen kann jetzt auch digital gespendet werden. Dafür kooperiert die Church of England mit dem Londoner Fintech SumUp und führt tragbare Kartenleser ein, die kontaktloses Bezahlen sowie Chip- und Pin-Transaktionen ermöglichen. huffingtonpost.co.uk 

#INVESTMENTS & EXITS

Medlanes und Mimi Hearing erhalten Finanzierung von Heartbeat Labs
Heartbeat Labs gab gestern sein Investment im Rahmen einer Series-A-Finanzierung in die beiden Digital-Health-Startups Medlanes und Mimi Hearing bekannt. Der in Berlin ansässige Company Builder für digitale Gesundheit hat sich seit seinem Start im Juli 2017 bereits an den Healthtech-Unternehmen Moodpath, Neebo und Heallo.ai beteiligt. Pressemeldung

15 Millionen Euro für tausendkind
Der Online-Shop für Baby- und Kindermode erhält ein Investment in Höhe von 15 Millionen Euro von Capnamic Ventures, der IBB Beteiligungsgesellschaft, MGO Digital Ventures, pd ventures und der Rheinischen Post Mediengruppe sowie Davidson Capital Growth Debt. Das 2010 gegründete Startup erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz im mittleren zweistelligen Millionenbereich und steht laut Investor Eran Davidson kurz vor der Profitabilität. deutsche-startups.de

Cheddar sammelt 22 Millionen Dollar ein
Das bekannte Video News Network Cheddar gibt den erfolgreichen Abschluss seiner Series-D-Finanzierungsrunde bekannt. Raine Ventures investiert gemeinsam mit Liberty Global und weiteren Investoren 22 Millionen Dollar in das Startup. Das Jungunternehmen wird damit auf rund 160 Millionen Dollar geschätzt. wsj.com

Salesforce übernimmt MuleSoft
Das kalifornische Cloud-Computing-Unternehmen Salesforce gab gestern bekannt, die Software-Firma MuleSoft zu übernehmen. Der Marktwert von MuleSoft wird auf 6,5 Milliarden Dollar geschätzt. techcrunch.com

#INTERNATIONAL

Uber 1: Fahrzeug trifft möglicherweise keine Schuld an Unfall
Laut Bericht des San Francisco Chronicle geht die örtliche Polizei bisher davon aus, dass Ubers selbstfahrendes Auto keine Schuld an dem tödlichen Unfall mit einer Fußgängerin trifft. Erste Auswertungen des Videomaterials haben ergeben, dass es sehr schwer gewesen wäre, die Kollision zu vermeiden – ob mit einem Roboterauto oder mit einem Menschen hinter dem Steuer, erklärte Tempes Polizeisprecherin Sylvia Moir. Am Sonntagabend war im Bundesstaat Arizona eine Fußgängerin von einem autonom fahrenden Uber erfasst und tödlich verletzt worden. sfchronicle.com via handelsblatt.com

Einkaufen mit Instagram
Seit mehr als einem Jahr laufen entsprechende Tests, jetzt macht Instagram den Einkauf direkt aus der App heraus möglich. Unternehmen können in ihrem Beiträgen auf der Bildersuchplattform bis zu fünf Produkte mit ihrem Online-Shop verbinden. horizont.net

Eight Roads legt neuen Fonds für europäische Startups auf
Der Londoner VC Eight Roads Ventures hat einen neuen Fonds für europäische und israelische Startups gelauncht. 375 Millionen Dollar stehen für Investments in Startups bereit – mit einem Schwerpunkt in den Bereichen Consumer Tech, Healthtech und Fintech. Insgesamt sollen 15 bis 20 Unternehmen mit einem durchschnittlichen Investment zwischen zehn und 30 Millionen Dollar gefördert werden. techcrunch.com

Telegram muss Verschlüsselungscodes herausgeben
Die verschlüsselte Nachrichten-App Telegram scheitert vor Russlands Oberstem Gericht mit ihrem Antrag, den Zugriff von Sicherheitsdiensten auf Nutzerdaten zu blockieren. Der FSB – die Nachfolgeorganisation des KGB – hatte im vergangenen Jahr die Herausgabe der Verschlüsselungscodes verlangt. Telegram weigerte sich und wurde mit einer Strafe von 14.000 Dollar belegt. Das Unternehmen, das sich momentan mitten in einem ICO in Höhe von 2,55 Milliarden Dollar befindet, will Berufung gegen das Urteil einlegen. bloomberg.com

Uber 2: Fahrdienst in Ägypten verboten
Der Fahrtenvermittler muss sein Angebot in Ägypten einstellen. Das beschloss ein Gericht in Kairo und gab damit einer Gruppe von Taxifahrern recht, die geklagt hatten, dass die genutzten Autos nur für die private Nutzung zugelassen seien. Das Urteil betrifft auch Uber-Konkurrent Careem, der in Ägypten populär ist. handelsblatt.com

Zürich bekommt einen Blockchain Hub
Die Schweiz wird für Krypto-Startups immer interessanter. Nach Genf und Zug eröffnet auch in Zürich ein Blockchain Hub. Im „Trust Square” stehen auf 2300 Quadratmetern 200 Arbeitsplätze bereit. Initiator ist der Züricher Unternehmer Daniel Gasteiger, der mit seinem Startup Procivis ebenfalls im Hub sitzt. nzz.ch 

#PEOPLE

Facebooks Sicherheitschef entmachtet
Laut einem Bericht der New York Times wollte Alex Stamos, Sicherheitschef von Facebook, bereits 2016 Russlands Propaganda für Donald Trump öffentlich machen – wurde aber vom Top-Management des Konzerns ausgebremst. Wie jetzt bekannt wurde, ist Stamos bereits im vergangenen Dezember von seinen Aufgaben weitgehend entbunden und sein rund 120 Mitarbeiter starkes Team auf drei Personen zusammengestrichen worden. nytimes.com via spiegel.de

Lyft engagiert Ex-Google-Manager
Uber-Konkurrent Lyft begrüßt mit Nilka Thomas seine neue VP of Talent and Inclusion. Thomas war zuvor fast zehn Jahre lang bei Google im Recruiting und Business Growth Team tätig. techcrunch.com

Chef von Cambridge Analytica suspendiert
Nach dem Skandal um massenhaft illegal ausgewertete Facebook-Profile zieht der Vorstand von Cambridge Analytica Konsequenzen: Geschäftsführer Alexander Nix wurde mit sofortiger Wirkung von seiner Arbeit entbunden. Gestern war bekannt geworden, dass Nix vor versteckten Kameras eines Undercover-Journalisten mit Erpressungsversuchen von Wahlkandidaten geprahlt hatte. spiegel.de

#POLITIK & WIRTSCHAFT

Amazon überholt Google beim Marktwert

Abgasskandal: Weitere Durchsuchungen bei VW

Stromanbieter dürfen von Bitcoin-Minern mehr Geld verlangen

„Influencer-Marketing auf dem Weg zum Milliardenmarkt”

„Cambridge Analytica: Videoaufnahmen deuten auf Wahlmanipulation hin“

Toyota pausiert Tests mit selbstfahrenden Autos

Safetywing bietet Krankenversicherungen für digitale Nomaden an

Dorothee Bär: E-Goverment ist, wenn automatisiert die Geburtsurkunde bereitsteht

Weinsteins Filmstudio ist insolvent

Google kauft den Chelsea Market

#GOOD READS

„Selbstmotivation: 3 Methoden, die auch für dich funktionieren”

„Wer Zeitung liest, liest konzentriert”

Diese Ostereier brauchen das meiste Packungsmaterial

„Dieses Startup will dein Gehirn konservieren”

„Was Kuba deutschen Unternehmen bieten kann“

„KaDeWe drohte Startup-Supermarkt zu verklagen”

Google News Iniative: „The economics are very clear: If you do not grow, we do not grow“

Amazon vs. Alibaba: Warum Lazada zwei Milliarden Dollar erhält

Kampf der Matratzen-Startups

„Streamer finden: Werbung ist doof”

#BEST OF SOCIAL MEDIA
POWERED BY STORYCLASH

#National

1. Dominik Schierer von IOTA
2. Babyartikel-Shop: 15 Millionen für Tausenkind
3. Instagram wird zum Schaufenster

#International
N26 N26 N26 N26 N26 N26 N26 N26 N26
1. How to use Facebook while giving the minimum amount of data
2. N26 raises $160 Mio
3. Here’s how to share as little data as possible without deleting Facebook